SolaRoad: ein Fahrrad­weg produziert Strom

SolaRoad ist ein Fahrradweg, der Strom produziert. Der Solarradweg in den Niederlanden könnte schon bald viel Energie erzeugen.Fahrradweg produziert Strom: die „SolaRoad“ bei Amsterdam

Mit SolaRoad wird die Straße zum Stromlieferant

Liegt die Lösung der regenerativen Energieversorgung auf der Straße? Eine spannende Antwort auf diese Frage gibt das Pilotprojekt SolaRoad. Die bisher etwa 70 Meter lange Strecke ist gepflastert mit Betonmodulen, die von Solarpaneelen unter rutschfestem Hartglas umschlossen sind. Die Idee dahinter: Alleine die Niederlande verfügen über 140.000 Kilometer Straße. Wird nur ein Drittel davon zur Energieerzeugung genutzt, könnten so viele E-Autos mit Strom aufgeladen werden, dass die Niederländer komplett auf Elektromobilität umsteigen könnten. Die erste ertragreiche Bilanz nach 16 Tagen „SolaRoad“: Es wurden 140 Kilowattstunden Strom produziert. Das reicht für 140 Waschgänge einer Spülmaschine.

Der eLIFE-Extra-Tipp: In vielen Städten gibt es mittlerweile spannende Projekte rund um das Radfahren. In Berlin zum Beispiel wird bald auf der Radbahn Energie erzeugt und ebenfalls in den Niederlanden leuchtet ein Radweg den Fahrradfahrern in der Nacht den Weg.