Outdoor: Mini-Turbine erzeugt unterwegs Energie

Entspannter Urlaub in der Natur: Strom erzeugen Sie einfach selbst.Entspannter Urlaub in der Natur: Strom erzeugen Sie einfach selbst.

Wer häufig in der Natur unterwegs ist, für den stellt sich oft die Frage: Wie komme ich an Strom? Mittlerweile gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, seine eigene Energie zu erzeugen. Besonders verbreitet sind Solarladegeräte. Diese haben allerdings den Nachteil, dass sie nur bei Sonnenschein funktionieren.

Eine Erfindung aus Kanada soll Abhilfe schaffen: Die tragbare Turbine Waterlily erzeugt Energie für unterwegs nur aus Wasser und Wind.

Das ist die Turbine, die in jeden Backpack passt

Waterlily soll das Leben von Campern, Wanderern und Outdoor-Sportlern einfacher machen. Wind- oder Wasserkraft reichen aus, um die Turbine auf Hochtouren zu bringen.

Die Mini-Turbine Waterlily wiegt gerade einmal 800 Gramm.

Die Mini-Turbine Waterlily wiegt gerade einmal 800 Gramm.

Und so geht’s: Die Turbine wird zum Beispiel in fließendes Wasser gehalten. Das kann sowohl ein Fluss als auch das offene Meer sein. Schon eine Fließgeschwindigkeit von einem Stundenkilometer reicht aus, um die Turbine in Bewegung zu setzen. Durch die Drehung der Rotorblätter wird Energie erzeugt, die dann direkt über ein USB-Kabel genutzt werden kann.

Die Mini-Turbine funktioniert bei fast jeder Wetterlage und sogar nachts.

Steht nur Wind als Energiequelle zur Verfügung, ist eine Windgeschwindigkeit von 72 Kilometern pro Stunde optimal, um Energie zu produzieren. Damit die Turbine korrekt arbeiten kann, sollte eine Windgeschwindigkeit von 90 Kilometern pro Stunde aber nicht überstiegen werden.

Die technischen Details im Überblick:

Dazu können Sie die erzeugte Energie nutzen

Generell können Sie alle Geräte mit USB-Anschluss über die kleine Turbine mit Strom versorgen. Wenn Sie zum Beispiel Ihr Smartphone anschließen, dauert es bei einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von 36 Kilometern pro Stunde etwa zweieinhalb Stunden, bis Ihr Handy komplett aufgeladen ist. Beträgt die Windgeschwindigkeit nur 25 Kilometer pro Stunde, verlängert sich die Ladedauer allerdings schon auf circa acht Stunden. Auch bei der Nutzung im Wasser ist die Ladezeit stark abhängig von der Stärke der Strömung.

Damit Ihr Smartphone-Akku länger durchhält, können Sie außerdem ein paar einfache Tipps zum Energiesparen beherzigen. eLIFE hat diese hier für Sie zusammengefasst.

Sie sind auf den Geschmack gekommen? Aktuell ist die innovative Turbine ausschließlich online erhältlich und kostet regulär 149 US-Dollar.

Der eLIFE-Ausblick: Die Erfinder von Waterlily arbeiten im Moment an neuen Funktionen. So soll es zukünftig möglich sein, die Turbine wahlweise mit Muskelkraft zu unterstützen. Im Notfall könnte sie dann auch über eine Handkurbel betrieben werden. Die Idee, Strom mithilfe von menschlicher Energie zu erzeugen, ist nicht neu.

In Las Vegas produzieren beispielsweise Fußgänger mit ihren Schritten den Strom für die Straßenlaternen. Klingt interessant? In diesem Artikel erfahren Sie mehr.

Für Waterlily soll es außerdem bald spezielle Halterungen geben, mit denen die Mini-Turbine an einem Fahrrad oder einem Kanu befestigt werden kann. So könnte ganz nebenbei und in kürzester Zeit noch mehr Energie erzeugt werden.

Der eLIFE-Extra-Tipp: Auf eLIFE haben wir die neuesten Trends immer im Blick. Wenn Sie mehr über innovative Gadgets erfahren wollen, mit denen man unterwegs Energie erzeugen kann, schauen Sie sich doch einmal diese Artikel an: