Leuchtender Fahrradweg: Zukunft der Straßen?

Zu Ehren Van Goghs entwarf der Künstler Daan Roosegaarde den solarbetriebenen Fahrradweg "Sternennacht"Der solarbetriebene Fahrradweg „Sternennacht“ des Künstlers Daan Roosegaarde

Die Holländer und ihr Fahrrad. Eine Liebesgeschichte, die nun in ein neues Licht gerückt wird: Der solarbetriebene Van Gogh-Roosegaarde Bicycle Path, also der van-Gogh-Fahrradweg, in der Stadt Eindhoven. Die Landstraße leuchtet den Radlern in der Nacht auf kunstvolle Art und Weise den Weg. Fahren Sie uns einfach nach auf einem Lichtermeer aus gespeicherter Sonnenenergie:

Derzeit ist es noch ein Kunstprojekt. Der Fahrradweg des Designers Daan Roosegaarde ist nach dem Van-Gogh-Werk „Sternennacht“ benannt und wurde passend zum 125. Todestag des Malers (1853–1890) im Juli dieses Jahres eingeweiht. Doch die Idee des Künstlers ist auch zukunftsweisend, wenn es um den Umgang mit Energie geht.

Leuchtender Fahrradweg: Energie aus fluoreszierender Kunst

Der sogenannte Smart Highway ist energieeffizient und umweltschonend, da er durch Solarenergie funktioniert. Die grüne Fluoreszenzfarbe, die extra für den Weg entwickelt wurde, speichert tagsüber Sonnenenergie. In der Nacht leuchtet die Farbe auf den Steinchen dann bis zu acht Stunden den Radfahrern auf der N329 in der Nähe des Van-Gogh-Städtchens Nuenen den Weg. Dadurch werden keine zusätzlichen Lampen benötigt, weshalb auch keine Energiekosten anfallen. Der Designer selbst beschreibt den Effekt seines Werkes als „Techno-Poetry“.

Mit der leuchtenden Landstraße hat Holland übrigens schon die zweite Variante eines energiesparenden Fahrradwegs entwickelt. In Amsterdam hat vor Kurzem eine Teststrecke, die ihren eigenen Strom erzeugt, eröffnet. Die sogenannte SolaRoad.

Leuchtender Fahrradweg: smartes Lichtermeer aus Sonnenenergie

Daan Roosegaarde will mit den glühenden Straßen auch das Bild der Städte und Landschaften prägen. Mit dem 600 Meter langen Fahrradweg „Sternennacht“ ist ihm das bereits gelungen. Aber sehen Sie selbst: Wie über ein Meer aus Glühwürmchen radelt es sich durch die Nacht.

Das eLIFE-Fazit: Die Holländer sind auf einem guten Weg in die Zukunft. Beide Straßen, der Fahrradweg „Sternennacht“ als auch die SolaRoad, geben smarte Beispiele für eine energiesparende und damit umweltfreundliche Fortbewegungsweise ab. Wir werden weiterhin den Blick in Richtung Niederlande richten und über spannende Ideen aus dem Land der Radfahrer berichten.