Frische Luft mit Stil: Design-Ventilatoren

Ventilatoren bringen frische Luft für zu Hause.Ventilatoren bringen frische Luft für zu Hause.

Wie kühlen Sie sich im Sommer zu Hause ab: mit einem Klimagerät oder mit einem Ventilator – oder etwa mit beidem? Kostengünstiger und energiesparender sind meist Ventilatoren. Aber was ist eigentlich genau der Unterschied?

Eiskalter Vergleich: Klimagerät oder Ventilator?

Während Klimageräte die Luft tatsächlich herunterkühlen und zudem noch entfeuchten, sorgt der Ventilator in erster Linie für einen frischen Luftzug.

Klimageräte und Ventilatoren im Vergleich

Klimageräte und Ventilatoren im Vergleich

So finden Sie das richtige Modell

Ein Ventilator ist genau das Richtige für Sie? Dann sollten Sie sich vorab überlegen, welche Bauart das Gerät haben soll: Man unterscheidet zwischen Stand-, Tisch- und Deckenventilatoren. Für welches Modell Sie sich entscheiden, ist abhängig von den Gegebenheiten in Ihren Räumen und davon, wie groß der Bereich sein soll, den Sie belüften möchten. Während ein Tischventilator zum Beispiel eine ideale Abkühlung am Schreibtisch bietet, erfrischt der Standventilator auf dem Sofa – und der Deckenventilator im ganzen Zimmer.

Innere Werte: auch bei Design-Ventilatoren wichtig

Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl ist die Lautstärke der Geräte. Diese kann von 50 bis 70 Dezibel variieren. Auch den Stromverbrauch sollten Sie im Auge behalten. Dieser richtet sich nach der Leistung des Ventilators. Auf dem Typschild finden Sie den Wert: Je höher die Leistung, desto höher der Stromverbrauch.

50 Dezibel entsprechen ungefähr dem Geräusch des Regens. 70 Dezibel verursacht ein Fernseher. Das ist also ganz schön laut.

Anzahl der Flügel: viel Wind um nichts?

Beeinflusst die Zahl der Flügel Leistung und Reichweite eines Ventilators? Nicht unbedingt – denn die Gesamtzahl der Flügel bildet ein Wechselspiel mit Form, Anstellwinkel, Gesamtfläche und Motorleistung. Manche Ventilatoren, zum Beispiel von der Firma Dyson, kommen sogar komplett ohne Flügel aus. Lassen Sie sich daher am besten in einem Fachgeschäft beraten, welches Modell das richtige für Sie ist.

Unsere Top 5 Design-Ventilatoren

So ein Ventilator kann nicht nur eine willkommene Abkühlung bringen, sondern Ihren Haushalt auch optisch bereichern. Überzeugen Sie sich selbst: mit unseren Top 5 der Design-Ventilatoren.

Der Flügellose: Air Multiplier

Dieser Ventilator von Dyson sticht ins Auge – denn dank ausgeklügelter Technologie kommt er ganz ohne Rotorflügel aus. Das hat gleich mehrere Vorteile: Er erzeugt einen starken und gleichmäßigen Luftstrom, ist einfach zu reinigen und natürlich auch sicherer als seine rotorbewehrten Kollegen. Auf seinem Weg zum echten Design-Klassiker ist er in diesen Ausführungen zu haben: als Turm-, Stand- und Tischventilator.

Puristische Gestaltung: Der Tischventilator ist 55 Zentimeter hoch.

Puristische Gestaltung: Der Tischventilator ist 55 Zentimeter hoch.

Im Retro-Design: Phi 2 Pirali

Das Design für diesen Tischventilator stammt von dem italienischen Elektroingenieur Ezio Pirali. Hier vereinen sich schlichte Eleganz und verlässliche Funktionalität. Bis zu vier Meter weit reicht der Luftstrom des Tischventilators. Für den Entwurf gewann Pirali übrigens schon Anfang der Fünfzigerjahre die wichtigste Design-Auszeichnung Italiens. Mit diesem Ventilator holt man sich also ein echtes Stück italienische Design-Geschichte nach Hause.

Retro-Look in Edelstahl: der Phi 2 Pirali

Retro-Look in Edelstahl: der Phi 2 Pirali

Der Nostalgische: The Arden

Dieses Modell von Fanimation überzeugt mit Stehvermögen: Der Fuß aus Walnussholz erinnert an ein klassisches Fotostativ. Der Vintage-Look wird durch das Schutzgitter aus Bronze mit Ölschliff perfekt abgerundet. Dieser Ventilator ist also genau das Richtige für Romantiker.

Nostalgisches Design: The Arden

Nostalgisches Design: The Arden

Der Meditative: I:wing

2010 entwarf Phoenix Design aus Stuttgart diesen ungewöhnlichen Fächer für Bionic Motion. Inspiriert wurde der Entwurf von der Natur: Der I:wing erinnert an die Flügel einer Taube oder einer Libelle. Entsprechend ist er extrem leise und produziert keine unangenehme Zugluft. Wer bereits ein Modell ergattern konnte, darf sich glücklich schätzen, denn der I:wing ist derzeit nicht im regulären Handel zu haben. Aber man wird ja noch träumen dürfen …

Mit Flügeln: der I:wing

Mit Flügeln: der I:wing

Der Natürliche: Otto

Kühle Brise, warme Optik: Das ermöglicht das Design des Schweizers Carlo Borer. Das Gehäuse des Ventilators von Stadler Form ist aus ökologisch nachhaltigem Bambus gefertigt. Die Füße lassen sich leicht justieren. Außerdem ist er sehr leise und besitzt drei Reinigungsstufen. Wenn das keine runde Sache ist?

Der Natürliche: Otto

Der Natürliche: Otto

Auf den Geschmack gekommen? Wir haben noch mehr außergewöhnliche oder auch stromsparende Design-Ideen für Ihre Wohnung. Entdecken Sie jetzt unsere Design Steckdosenleisten und die schönsten Design Gasherde.