Kabellose Energie: 3 Design­trends bei Blue­tooth-Kopf­hörern

Kabellos und schön designt - so löst ein moderner Bluetooth-Kopfhörer großen Musikgenuss aus.The Sound of Music: Kopfhörer sind heute kabellos und wunderschön designt. Modell: Bang & Olufsen

Wer unterwegs oder auch daheim möglichst „frei“ der Musik lauschen und ohne Kabeleinschränkung mit dem Kopf zur Musik wippen will, ist mit einem Bluetooth-Kopfhörer besser dran. eLIFE zeigt, was die kabellosen Kopfhörer alles können.

Bluetooth, was ist das eigentlich?

Bluetooth ist eine Funkübertragung über kurze Distanzen (WPAN) im Frequenzbereich von 2,4 Gigahertz. Der Kopfhörer und das Bluetooth-kompatible Gerät koppeln aneinander und bauen eine Verbindung auf. Diesen Vorgang nennt man „Pairing“, also „miteinander koppeln“. Bluetooth-Kopfhörer kann man an jedes beliebige Gerät anschließen, welches über dieses Feature verfügt und auf diese Weise Daten übertragen kann. Zum Beispiel an Smartphones, PCs, MP3-Player, Fitnesstracker, digitale Uhren, Autoradios, Stereoanlagen, Fernseher und viele weitere Geräte mit Bluetooth-Funktion. Bis zu einer Distanz von 15 Metern zum Gerät können die Bluetooth-Kopfhörer verwendet werden.

Nicht nur Bluetooth-Kopfhörer verwenden die moderne Technik, sondern auch Lautsprecher, Smartphones und Radios.

Vier Beispiele an Geräten, die mittlerweile mit Bluetooth-Funktion ausgestattet sind.

Die Energie von Bluetooth-Kopfhörern

4 Vorteile von Bluetooth

Bluetooth-Kopfhörer überzeugen mit gutem Sound.

1. Der Sound von Bluetooth-Kopfhörern 

Bluetooth-Kopfhörer gibt es als In-Ear- oder On-Ear-Variante, meist sind sie mit Surround-Sound ausgestattet. Durch die integrierte Technik von Bluetooth 4.0 oder auch 4.1 ist heute ein nahezu störungsfreies Klangerlebnis möglich.

Bluetooth-Kopfhörer sind ausdauernd und energiesparend

2. Energie sparen mit Bluetooth-Kopfhörern

Dank stromsparender Verbindungen und Standards wie Bluetooth LE (Low Energy) sind die Kopfhörer sehr energiesparend und werden immer ausdauernder. Das größte Plus: Sie saugen unterwegs keine Energie vom Smartphone.

Bequemer Sitz: Um Platz für die Akkus zu haben, fallen die Bluetooth-Kopfhörer meistens größer aus.

3. Kabellos und bequem lauschen

Die kleinen Lithium-Ionen-Akkus sitzen übrigens in den Stöpseln, weshalb sie noch etwas größer sind als die von herkömmlichen Kopfhörern. Das wiederum macht gerade die On-Ear-Modelle sehr bequem. Und natürlich: Der lästige Kabelsalat hat sich erledigt.

Allrounder: Bluetooth-Kopfhörer können mit vielen Geräten gekoppelt werden.

4. Bluetooth ist vielseitig einsetzbar

Bluetooth-Kopfhörer sind mittlerweile mit vielen verschiedenen Wiedergabegeräten einsetzbar.

 

3 Punkte, die bei einem Bluetooth-Kopfhörer zu beachten sind

Bitte aufladen: Bluetooth-Kopfhörer müssen separat aufgeladen werden und halten mit voller Ladung knapp 8 Stunden durch.

1. Akku aufladen

Im Gegensatz zu normalen Knöpfen im Ohr müssen Bluetooth-Kopfhörer jedoch wieder aufgeladen werden, wenn ihre Akkus leer sind. Derzeit hält ein durchschnittlicher Bluetooth-Kopfhörer etwa acht Stunden durch. Es wird jedoch verstärkt daran gearbeitet, dass es mehr werden.

Lebensdauer: Der Akku des Bluetooth-Kopfhörer hält knapp 3 bis 4 Jahre durch und kann dann gewechselt werden.

2. Lebenszeit der Akkus

Die durchschnittliche Lebensdauer der kleinen Lithium-Ionen-Akkus wird von Herstellern mit etwa drei bis vier Jahren angegeben. Falls diese einmal erschöpft sind, können sie zum Beispiel im Handy-Shop ersetzt werden. Die Lebensdauer der Bluetooth-Akkus können Sie jedoch auch selbst ein Stück weit beeinflussen.

Bluetooth-Kopfhörer: Die Ladung sollte zwischen 20 und 80 Prozent liegen.

3. Lebenszeit verlängern

Negativ auf die Lebensdauer wirkt sich die sogenannte Tiefenentladung aus. Warten Sie also nicht, bis der Akku komplett leer ist, und laden Sie ihn nicht bis zu 100 Prozent auf. Hersteller empfehlen eine Ladung zwischen 20 und 80 Prozent. Zusätzlich sollten Sie die Kopfhörer nie Temperaturen über 30 Grad Celsius aussetzen, da sonst die Gefahr besteht, dass der Stromspeicher dauerhaft Schaden nimmt.

Das Design von Bluetooth

Noch vor wenigen Jahren sollten Kopfhörer möglichst unauffällig sein, heute geht es kaum noch groß genug. Ob in der Fußgängerzone, in der U-Bahn oder beim Joggen im Park: Überall tragen Menschen wuchtige Kopfhörer. Gerade Bluetooth-Kopfhörer in der On-Ear-Variante – das sind jene klassischen Kopfhörer mit Ohrmuscheln, die über den Kopf getragen werden – sind zum modischen Statement geworden.

Allgemein haben sich drei Trends bei On-Ear-Bluetooth-Kopfhörern herauskristallisiert, die wir Ihnen hier vorstellen. Dazu gibt’s einen Extra-Tipp, den wir als besonders praktisch ansehen:

Designtrend 1: Nackter Klang

Die neuen Bluetooth-Farben

Sicher, bunte Kopfhörer gibt es zur Genüge. Doch derzeit kristallisiert sich ein neuer Trend heraus: Nude. Die Farbbezeichnung bedeutet „nackt“ und ist ein Cremebeige oder auch heller Hautton. Zarte Grautöne sind auch sehr beliebt. In Kombination mit goldenen Technikelementen wirken diese Kopfhörer sehr edel. Von dezent kann keine Rede sein, denn auch diese Bluetooth-Modelle sind eher groß angelegt. Ein schönes und aktuelles Beispiel ist der BEO Play H8 Bluetooth-Kopfhörer von der dänischen Marke Bang & Olufsen.

Edles Design für Bluetooth-Kopfhörer: Trendfarbe "Nude" und goldene Technik.

Edle Bluetooth-Kopfhörer in der Trendfarbe „Nude“ mit goldener Technik.

Designtrend 2: Retro-Chic

Bluetooth-Kopfhörer wie damals

Kopfhörer waren einst das Arbeitsinstrument von Radiomoderatoren. Marken wie Sennheiser, Bose oder Panasonic waren nur Musik-Nerds und Experten vom Fach bekannt. Doch jetzt sind die großen, meist wuchtigen Kopfhörer mit den geschlossenen Ohrmuscheln zum Kult geworden – und auch mit Bluetooth erhältlich.

Die Retro-Kopfhörer erinnern an das Design der 1950er-Jahre. Einige von ihnen sind sogar aus Holz. Ansonsten sind die vorwiegenden Farben Braun, Beige oder auch glänzendes Schwarz. Die Halterungen sind pur in Silber gehalten, das Wesentliche hat Vorrang. So wie bei dem Modell Momentum Wireless von Sennheiser in der Farbe Ivory, also Elfenbein.

Retro-Optik: Bluetooth-Kopfhörer mit Bügeln aus Leder.

Bluetooth-Kopfhörer im angesagten Retro-Trend mit Bügeln aus Leder.

Designtrend 3: Zukunftsmusik

Bluetooth goes Science-Fiction

Puristisches Design liegt bei allen Audiogeräten im Trend. Inspiriert durch Apple konzentrieren sich auch viele Hersteller von Kopfhörern auf klare Linienführung und einfache Bedienung. Einige gehen sogar noch einen Schritt weiter und entwerfen Kopfhörer, die an Science-Fiction-Filme erinnern. Die Form der Ohrmuscheln ist eher länglich und rechteckig als rund, die Farben sind einheitlich Weiß oder Silber.  Den futuristischen Bluetooth-Look zeigt hier das Samsung-Modell EO-AG900.

Modern ist puristisch – Bluetooth-Kopfhörer ohne Schnörkel.

Bluetooth-On-Ear-Kopfhörer in modernem, puristischen Look.

Der eLIFE-Extra-Tipp: Buntwäsche

Bluetooth-Kopfhörer wie neu

Urbanears, so der Name des Herstellers besonders farbenfroher Kopfhörer, geht noch einen Schritt weiter. Die Bluetooth-Kopfhörer aus der Serie Plattan müssen im urbanen Alltag natürlich immer einen guten Eindruck machen. Da der Stoffbezug aber durch die Nutzung auch einmal schmutzig wird, kann dieser einfach abgezogen und in die Waschmaschine gesteckt werden. Für die große Farbpalette der modischen Kopfhörer-Kollektion empfehlen wir, Buntwaschmittel zu benutzen.