Gas-Kühlschrank: Auch für zu Hause geeignet?

Kühlschrank mit Gas betreibenGas-Kühlschrank: So unterscheidet er sich von herkömmlichen Kühlschränken.

Gas-Kühlschränke sind vor allem bei Campern oder im Hotelbetrieb beliebt. Gegenüber herkömmlichen Kühlschränken, die mit Strom betrieben werden, bieten sie jedoch einige Vorteile, die wir auch zu Hause nutzen können. Wir erklären Ihnen, wie der Kühlschrank mit Gasanschluss funktioniert.

Gas-Kühlschrank: Heizen, um zu kühlen

In den meisten deutschen Küchen stehen keine Gas-Kühlschränke, sondern sogenannte Kompressorkühlschränke. Diese funktionieren so: Ein gasförmiges Kältemittel wird verdichtet und so erwärmt. Im Anschluss verdampft das Mittel. Die dafür notwendige Wärme wird der Luft im Inneren des Kühlschranks entzogen. Und dadurch wird es im Kühlschrank kalt.

Ein Gas-Kühlschrank hingegen gehört zu der Gruppe der Absorberkühlschränke. Der Kühlungsprozess erfolgt bei diesen Geräten anders. Dazu wird in Wasser gebundenes Ammoniak mit der Energie einer Gasflamme erhitzt. So wird die Lösung aufgespalten und die Bestandteile werden gasförmig. Der Ammoniakdampf wird dann in den sogenannten Kondensator weitergeleitet. Hier verflüssigt sich das Ammoniak wieder, indem es Wärme an die Umgebung abgibt.

Im nächsten Schritt wird das flüssige Ammoniak in den Verdampfer geleitet, wo es verdampft und Wärme aus dem Kühlschrank aufnimmt. Im Inneren des Kühlschranks wird es jetzt kalt. Zum Schluss verbinden sich die beiden Bestandteile Ammoniak und Wasser im Absorber wieder, sodass der Kreislauf von Neuem beginnen kann.

Funktionsweise eines Gas-Kühlschranks

Diese Vorteile hat ein Gas-Kühlschrank

Gegenüber den herkömmlichen Modellen bietet ein Gas-Kühlschrank mehrere praktische Vorteile. Dadurch, dass keine mechanischen Teile im Gerät verbaut sind, ist ein Gas-Kühlschrank nahezu lautlos. Das liegt daran, dass keine Vibrationen entstehen. Außerdem ist man mit einem solchen Kühlschrank völlig unabhängig von einem Elektrizitätsanschluss. Aus diesem Grund ist der Gas-Kühlschrank bei vielen Campern so beliebt.

Der Nachteil: Damit der Gas-Kühlschrank funktioniert, sollte er nicht bei über 30 Grad Celsius aufgestellt werden. Dann ist die Kühlleistung eines Gas-Kühlschranks etwas schlechter als die eines Kompressorgerätes.

Das eLIFE-Fazit: Ein mit Gas betriebener Kühlschrank eignet sich nicht nur für Wohnmobile, er kann auch zu Hause aufgestellt werden. Abgesehen davon, dass es günstiger ist, mit Gas zu kühlen, arbeiten die Geräte nahezu geräuschlos und stören daher auch auf engem Raum nicht beim Schlafen.